Was passiert
Gedichte
Dazu
ne 'Story
Aneinandergereiht
Programmierung
Thematik
Zusatz
Links
Helpers
Spiele
Eddie Live
Getextebuch


Die Geschichte über das Krwell


Vor nicht einmal allzu langer Zeit gab es eine fast reale Welt. Die Bewohner dieser fast
realen Welt dachten sie wäre real. Aber nun zu dem Eigentlichen. In dieser Welt, gab es eine Geschichte
die über das Krwell handelte. Doch zu Krwell gibt es nicht viel zu sagen. Zugegeben, in dieser fast
realen Welt gab es auch genug Bewohner, die sich dazu eine ziemlich lange Geschichte dachten.
Sogar ein Buch soll es geben. Doch zum Krwell gibt es, wie schon erwähnt, nicht viel zu sagen,
nur dass es unbeschreiblich ist. Es ist so unbeschreiblich, dass es keiner zu beschreiben vermag
und das störte die Bewohner der fast realen Welt gewaltig. Wie konnte das denn sein, dass in einer realen Welt
etwas Unbeschreibliches existieren kann! "Unmöglich!" dachten sich die Bewohner.
Die meisten von ihnen ärgerten sich deshalb so sehr, dass sie wie wild auf dem Gehweg hüpften
und sich dabei fast jedes Mal die Knochen brachen.
Aber was sollten sie auch tun?
Es war einfach viel zu unmöglich.
Weil sich die Bewohner wieder einmal zu viel geärgert hatten, waren die Krankenhäuser wieder voll ausgelastet.
So konnte es natürlich nicht weiter gehen.
Aus diesem Grund setzten sich einige *angeblich* weise Bewohner hin.
Sie dachten nach.
Es vergingen einige Stunden, nein Tage, Wochen.
In dieser Zeit kamen die Weisen zu dem Ergebnis, dass sie nur zur einer Lösung gekommen waren:
"Wir müssen den Alleskönner fragen!".
Eine Lösung, nach so einer langen Zeit, wie ungewöhnlich für eine Welt wie diese.


Der Alleskönner.

Ja, der Alleskönner das war schon einer, denn er konnte alles. Die Bewohner dieser fast realen Welt
mochten ihn sehr, denn es war einer von diesen Alleskönnern der Jedem half, soweit es ihm möglich erschien.
Somit konnte er so ziemlich alles machen. Doch was soll ein Alleskönner tun, wenn er eigentlich nicht
alles können möchte?


Was und Wo ist Krwell?

Nun, die *angeblich* weisen Bewohner suchten den Alleskönner auf; ich muss betonen sie suchten.
Sie suchten, weil der Alleskönner nie lange an einem Ort war, denn es gab immerhin sehr viele
Bewohner die seine Hilfe beanspruchten. Doch in einer fast realen Welt wie dieser den Alleskönner zu suchen,
ist denkbar einfach. Man fragte die Bewohner, denn es sprach sich schnell herum, wo er sich gerade aufhielt.
Sie suchten eine Weile und fanden ihn.
Ohne zu warten, offenbarten sie ihm ihr Problem: "Wir benötigen unbedingt eine Beschreibung für den Krwell!!!".
Der Alleskönner hielt kurz inne. Er horchte und machte weiter mit dem, was er tat.
Die *angeblich* weisen Bewohner wiederholten das, was sie sagten noch einmal. Doch dieses Mal wurden
sie etwas energischer. "Wir brauchen unbedingt eine Beschreibung für den Krwell!!"
Der Alleskönner stoppte wieder, doch dieses Mal antwortete er: "Na ja, also ich bin kein dummer Alleskönner,
deshalb ist mir auch das Thema "Krwell" bekannt."
Eigentlich war ihm das auch ganz recht, dass das Unbeschreibliche so unbeschreiblich war.
Denn er fand die hüpfenden Bewohner der fast realen Welt doch sehr amüsant und wenn sie besser hüpfen würden,
oder aufhören würden sich zu ärgern, könnte man alles lassen, wie es ist.
Auf das, was der Alleskönner sagte, antworteten die *angeblich* weisen Bewohner: "Wenn ein Alleskönner alles kann,
sollte er doch auch den Krwell beschreiben können" (Damit hatten die angeblich weisen Bewohner wohl auch recht.)
Nun, der Alleskönner sprach darauf: "Ja, ich kann es."
Doch bevor er es beschrieb, fragte er die *angeblich*
weisen Bewohner noch: "Wollt ihr es wirklich wissen? Wäre es nicht vielleicht besser einen Hüpfkurs aufzumachen?
Ich biete euch meine Unterstützung an."
Die *angeblich* weisen Bewohner schauten sich verdutzt an und sagten: "Blödsinn, natürlich wollen wir es wissen!"
Der Alleskönner lachte, verschwand und wurde seither nie wieder gesehen.



Autor: Eddie
Geschrieben am: 16.02.2003